Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

10 Gründe sich auf den Winter zu freuen

Die Tage sind kürzer und es ist schon ziemlich kalt draußen. Für die meisten Menschen um mich herum ist das die absolute Katastrophe. Sie ziehen eine finstere Miene und Jammern das sie die Sonne vermissen. Ich sehe das etwas anders. Jede Jahreszeit ist toll und gerade der Winter hat doch einen ganz besonderen Zauber. Ich habe für euch mal 10 Gründe zusammen geschrieben warum ich gerade den Winter so liebe.

01. Winterliche Gerüche

Mit wohl kaum einer anderen Jahreszeit verbinden wir so viele Gerüche wie mit dem Winter. Selbst die Luft duftet an kalten Tagen nach Schnee. Wenn die ersten Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen und einem der Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein und Maroni in die Nase steigt, hat die Vorweihnachtszeit wirklich begonnen. Und auch zu Hause duftet es nach Zimt und frisch gebackenen Plätzchen.

02. Der erste Schnee des Winters

Leider scheint sich der erste „richtige“ Schnee  jedes Jahr länger Zeit zu lassen. Wenn es dann aber endlich so weit ist und die ersten dicken Flocken fallen, die auch liegen bleiben, freuen sich nicht nur Kinder darüber. Denn mag es auch noch so bitterkalt und grau draußen sein: Unter einer dicken Schneedecke sieht alles gleich ganz anders aus, irgendwie friedlich und verwandelt die Welt in ein „Winter Wunderland“.

03. Ein schönes Schaumbad

Wir haben doch im Sommer irgendwie vergessen wofür dieses große Ding im Bad gedacht ist. Aber so bald draußen richtig nass-kalt ist, gibt es doch nichts schöneres als sich in einem warmen Bad zu entspannen. Das tut dem Körper und der Seele gut.

04. Wohnung umdekorieren

Einmal im Jahr ist es erlaubt, voll und ganz dem Kitsch zu frönen. Bei Weihnachtsdeko darf man schließlich aus den Vollen schöpfen ohne sich den Stempel “Geschmacksdefizit” einzuhandeln. Für alle, die Glitzer, Glanz und Klimbim lieben, ist jetzt die Zeit der freien Entfaltung. Auch wenn euch eure Katze dann vielleicht fragend anschaut und versucht die liebevolle Deko vom Schrank zu schubsen.

05. Schlemmen

Im Sommer tragen wir enge, körperbetonte Kleidung und achten darauf ja kein Fettpölsterchen anzusetzen. Im Winter ist es schon etwas einfacher ein kleines Röllchen am Bauch zu kaschieren. Also können beherzt ein Stück der guten Winterschokolade mehr essen. Oder noch besser, Mamas selbst gebackene Plätzchen.

06. Christkindlmärkte

Bei rieselndem Schnee über einen Christkindlsmarkt schlendern, Glühwein trinken und sich mit Leckereien den Bauch vollschlagen – genau aus diesem Grund, sollten wir uns auf den Winter freuen. Noch gemütlicher und romantischer wird es, wenn der Schnee unter den Schuhen knirscht und weiße Flocken vom Himmel fallen. Da kann man dann tatsächlich von einem Wintermärchen sprechen.

07. Thermen- und Saunabesuche

Wenn es draußen kalt ist, dann machen wir nur zu gern Wellness und vertreiben unsere Zeit am liebsten in der Therme. Dort kann man vor allem im Winter super abschalten und sich entspannen. Und das nicht nur weil Sauna auch noch Praktischerweise das Immunsystem stärkt.

08. Serienmaratons

Was uns im Sommer ein schlechtes Gewissen macht, ist doch im Winter vollkommen gerechtfertigt. Draußen ist es ja schließlich kalt und dunkel. Da ist es doch völlig in Ordnung eine komplette Staffel einer Serie an einem Nachmittag durchzusuchten, findet ihr nicht auch?  Oder wie wärs mal wieder mit Kino? Viele gute Filme kommen jetzt in die Kinos!

09. Das Make-Up sitzt, die Haare nicht

Die Schminke läuft nicht mehr sofort durchs Gesicht, sondern bleibt auch länger als 10 Minuten da, wo sie hingehört. Da kann man auch mal mehr Zeit morgens aufbringen, die man dann bei den Haaren sparen kann. Auch Bad-Hair-Days sind jetzt kein Weltuntergang mehr. Einfach eine Mütze drauf und fertig. Und es gibt so tolle Mützen finde ich.

10. Kuschelzeit

Mein Lieblingspunkt. Wenn man jetzt mit seinem Schatz oder der Katze auf dem Sofa kuschelt klebt man nicht mehr am anderen fest und muss ständig angst haben das Deo versagt. Eingepackt in einer warmen Kuscheldecke auf der Couch sitzen, das macht den kuscheligen Winterabend perfekt. Wenn es draußen extrem kalt ist und stürmt, ist es zu Hause besonders gemütlich. Mit ein paar angezündeten Kerzen und gedämmten Licht wird es gleich doppelt romantisch.

Danke für deine Stimme! Erzähl der Welt wie du dich fühlst: .
How does this post make you feel?
  • Aufgeregt
  • Fasziniert
  • Amüsiert
  • Gelangweilt
  • Traurig
  • Sauer

Christine Sonnleitner

Lifestyle Bloggerin

Weiteres

Kommentar verfassen

Prefooter