Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

ONEAM.de Community schließt seine Tore

Nach jahrelanger Konzeption und dem Versuch das Projekt erneut zu beleben ist es heute nun doch soweit. ONEAM.de schließt endgültig seine Tore. 

ONEAM.de schließt seine Tore

Lange bemühte man sich dem einst glorreichen Projekt eine neue Richtung zu geben. Doch letztendlich siegte die Vernunft. Die Website des Projekts “ONEAM.de Studios” zeigt seit heute nur noch einen schwarzen Hintergrund mit der Aufschrift “Danke für deine Treue.”. Über das Unternehmenseigene Facebook war dann folgende Meldung zu lesen:

Lange haben wir nichts von uns hören lassen. Es hat sich viel getan in der ONEAM.de Welt. So haben wir einige Umstrukturierungen vorgenommen, uns von vielen Projekten verabschiedet und richten uns nun neu aus um uns neuen Zielen zu widmen.
ONEAM Studios wird es so in der Form nicht länger geben. Näheres hierzu geben wir in Kürze bekannt.
Vielen Dank für eure Treue!

Über ein Jahr lang versuchten die Macher hinter der einstigen Underground – Community das Projekt zu Wiederbeleben. Einst erfolgreich mit dingen wie Camicons, Shouts, Speed-Blogs, etc. fiel oneam.de zunehmend der technischen Weiterentwicklung zum Opfer. Zuletzt startete man den Versuch die Nutzer zu anonymisieren und somit den dem Angeschlagenem Image der Datenkraken-Communities zu entkommen. So gab man auch Gastnutzern die Möglichkeit Beiträge zu verfassen was das Ganze in eine Art administriertes 4Chan mit Timeline verwandelte.

FullSizeRender (3)

Diese Radikalen Änderungen an der UI sowie Funktionalität nahmen die Nutzer dann jedoch nicht ganz so wohlwollend auf. Die unter App.oneam.de erreichbare Webapp wurde nur zögernd, bis gar nicht angenommen, sodass die Community letztendlich verwaiste. So entschieden sich die Entscheidungsträger hinter dem Projekt letztendlich zu dem radikalsten aller Schritte: sie schlossen das Portal.

Die ONEAM App macht dicht

Nutzer, die zukünftig auf das ONEAM-Appsymbol klicken werden von heute an ebenfalls mit der Danksagung und dem simplen ONEAM-Logo begrüßt sowie abgespeisst. Ob und in welcher Form das Projekt jemals einen Reboot erhält bleibt fraglich. Das Team hinter ONEAM Studios will in Kürze Details zum weiteren Vorgehen bekannt geben.

 

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter