Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Technische Probleme und zuviel Wind: NASA verschiebt Orion-Start auf Morgen

Tausende User verfolgten gebannt den Livestream. Wie ein Boxer torkelte der Start – wurde dieser sogar mehrmals angezählt bis letztendlich der Letzte Vorhang fiel: Absage!

 

Bildschirmfoto 2014-12-04 um 16.09.44

 

Bildschirmfoto 2014-12-04 um 14.10.17Da steht sie – wie ein Fels in der Brandung: Die Delta IV Rakete mit der Orion Kapsel an Bord. Aber Moment – sollte diese nicht längst im Orbit sein? Nach zahlreichen Anläufen und gestarteten Countdowns wurde der Start für heute endgültig abgesagt und auf Morgen 13 Uhr verschoben. Dies hatte viele Ursachen.

Mehrfach meldeten Sensoren zu starken Wind, Ventile die nicht richtig schlossen und weitere technische Kleinigkeiten führten letzendlich dazu, das die NASA sich entschloss, den Start des Orion Raumschiffes auf Morgen zu verlegen.

Bei all dem hin und her kam sogar die Presse durcheinander. So postete Zeit Online zum Beispiel versehentlich einen Tweet, den es so nicht geben dürfte: “Es ist ein großer Schritt für die #Nasa: Die US-Raumfahrtbehörde hat #Orion auf einen Testflug geschickt […]”. Das interessante hierbei ist, das dieser jedoch auf den Artikel des verschobenen Raketenstarts verlinkt.

Bildschirmfoto 2014-12-04 um 16.04.32Der nächste Startversuch ist für Morgen, 13Uhr angesetzt. Wir hoffen, das diesmal bessere Verhältnisse herrschen und die Rakete wie geplant unseren Planeten verlassen kann.

 

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter