Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Roulette – Kann man dieses Spiel gewinnen?

Roulette ist ein sehr altes Spiel und wird seit vielen Jahren, Jahrhunderten in Casinos und Spielbanken in der ganzen Welt gespielt. Und da es dieses Spiel schon so lange gibt, haben eine Vielzahl von Spielern bereits versucht, durch Systeme und Varianten, Tipps und Tricks, die Bank zu überlisten. Aber die Wahrheit ist: Der Hausvorteil ist unüberwindbar. Eine sichere Methode beim Roulette zu gewinnen gibt es nicht. Profis und Amateure haben sich schon die Zähne daran ausgebissen. Die einzige Methode, den Croupier zu schlagen, ist die Manipulation des Kessels – und das ist nicht nur illegal, sondern unehrenhaft. In einem Online Casino mit einem Live Dealer oder an einer Softwareumsetzung dieses Glücksspiels ist diese Methode ohnehin nicht umsetzbar. Doch es gibt ein paar Strategien, die beim Gewinnen helfen können.

Tipp 1: “En Prison” und “Surrender”

Tische die eine Option “En Prison” oder “Surrender” anbieten, halbieren den Hausvorteil bei einer Wette auf rot/schwarz, gerade/ungerade oder hoch/niedrig. In diesen Fällen geht nur die Hälfte des Einsatzes verloren, sollte die Kugel auf der “0” oder “00” landen. Die andere Hälfte des Einsatzes geht an den Spieler zurück. “En Prison” bezieht sich auf die europäische Roulette Variante mit einer “0”.

Beispiel: Sie setzen auf Schwarz und stattdessen landet die Kugel auf der “0”. Für die nächste Runde bleibt der Einsatz auf dem Tisch. Kommt anschließend Schwarz, gibt es den Einsatz einfach zurück. Bei Rot ist der Einsatz verloren und falls erneut die “0” fällt, bleibt die Wette weiterhin “En Prison”, also im Gefängnis, für die nächste Runde.

Tipp 2: Nur an Tischen mit einer “0” spielen

Es gibt im Prinzip zwei Roulette Varianten:

  • Amerikanisches Roulette (mit einer “0” sowie der “00”)
  • Europäisches Roulette (mit einer “0”)

Bei der europäischen Version liegt der Hausvorteil bei 2,70%. Bei der amerikanischen Variante allerdings bei 5,26%. Das bedeutet, dass nur an Tischen gespielt werden sollte, welche die europäische Version dieses Spiels anwenden.

Tipp 3: Separates Spielgeldkonto einrichten

Viele Spieler verlieren schnell den Überblick über die finanzielle Situation. Daher gilt es, ein extra Bankkonto einzurichten, auf dem nur Geld eingezahlt wird, welches für das Spielen von Roulette zur Verfügung steht. Ist dort kein Geld mehr vorhanden, muss der Spieler so lange eine Pause machen, bis er wieder Geld für sein Hobby zur Verfügung hat. Auf diese Weise können Gewinne und Verluste viel besser überblickt werden und die Gefahr, mehr Geld für Roulette auszugeben als eigentlich vorhanden ist, wird gebannt.

Tipp 4: Gemütlich und mit Spaß an der Sache

Spieler sollten sich immer wieder bewusst machen, dass Roulette, wie jedes andere Glücksspiel auch, dem reinen Vergnügen gilt. Spielen mit der Absicht sich zu bereichern ergibt keinen Sinn und bringt sehr viel Stress in die Sache hinein. Gemütlichkeit und Gelassenheit sind zwei wichtige Faktoren beim Glücksspiel. Es sollte auf keinen Fall Geld verwendet werden, welches für andere Zwecke benötigt wird.

Tipp 5: Vorherige Entscheidungen nicht infrage stellen

Jeder Roulette Spieler kennt das: Wir wetten auf ein bestimmtes Ereignis, wie eine Zahl oder eine Farbe. Doch das Glück ist uns nicht hold und wir verlieren unseren Einsatz. Daher versuchen wir es beim nächsten Mal mit einer anderen Wette. Doch, wie der Zufall es will: Beim nächsten Dreh kommt genau das Ergebnis heraus, auf das wir zuvor gewettet haben. Jetzt heißt es Ruhe bewahren, nicht ärgern und auf keinen Fall die vorherige Entscheidung infrage stellen. Denn Schuld daran ist nicht der Spieler selbst. Roulette ist ein Glücksspiel und wird ausschließlich von dem Faktor Zufall bestimmt.

Tipp 6: Nicht von anderen Spielern beeinflussen lassen

Beim Online Roulette Spielen ist immer dieser eine Spieler am Tisch, der sehr hohe Einsätze bringt. Er setzt sehr viel Geld ein, unter Umständen an einem Abend mehr, als wir in einem Jahr verdienen können. Doch wir dürfen uns davon auf keinen Fall beeinflussen lassen. Der Spieler neben uns kann es sich also leisten, wir jedoch nicht.

Tipp 7: Zeitlimits setzen und einhalten

Der Faktor Geld spielt zwar eine wichtige Rolle beim Roulette, aber auch die Zeit, die ein Spieler an einem Tisch verbringt. Daher sollten Zeitlimits gesetzt werden. Und an diese müssen sich die Spieler natürlich halten. Dabei spielt es keine Rolle, ob es gerade eine Glücks- oder Pechsträhne gab. Denn diese werden nicht vom Schicksal, sondern nur vom Zufall bestimmt. Zeitlimits sind ebenso wichtig wie finanzielle Limits und sollten unbedingt eingehalten werden. Wie lang diese selbst gesetzten Zeitlimits sind, hängt vom Spieler selbst ab.

Tipp 8: Nur in seriösen Online Casinos spielen

Gespielt werden sollte natürlich nur in seriösen und geprüften Online Casinos. Diese sind anhand der vorhandenen Glücksspiellizenz zu erkennen, aber auch der Ruf eines Online Casinos eilt diesem meistens voraus. Spieler sollten also stets Augen und Ohren offenhalten, um ein geeignetes Casino zum Spielen von Roulette zu finden.

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter