Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Unglaublich: Brite täuscht 2 Jahre Koma vor

Es klingt wie aus dem Trailer einer schlechten Komödie, doch was dieser Mann aus Großbrittanien tat ist unglaublich: er täuschte zwei Jahre lang ein Koma vor! 

mann-taeuscht-koma-gericht-symbolbild_855687852_800x600_bf0813c2932a0460bb7dd2289297573aAlan Knight betrog seinen Nachbarn um knapp 50.000 Euro. Um nun einer möglichen Haftstrafe zu entgehen ließ sich der Brite etwas ganz besonderes einfallen: er täuschte schlichtweg einen komatösen Zustand vor.

Seine Frau wirkte bei diesem Schauspiel fleißig mit. So schossen die beiden Fotos, die Sie und ihren Mann krank und verletzt zeigen. Das Sahnehäubchen auf der ganzen Geschichte ist die Tatsache, das die beiden mit dieser Scharade auch noch kräftig ihre Taschen füllten. So erhielten sie diverse Pflege- und Krankengelder aus der Staatskasse.

«Ich kann mich an keinen anderen Fall erinnern, bei der eine Lüge so lange aufrechterhalten wurde, wie in diesem», erklärte ein Polizeibeamter gegenüber theguardian.com.

Der Schwindel flog letztendlich auf, als Alan beim essen beobachtet wurde. Zudem tauchten später Überwachungsvideos auf, die den vermeintlichen Komapatienten mit seiner Familie im Urlaub zeigen.

Nun ermittelt die Polizei wegen dieses Betruges. Ein Urteil steht noch aus.

Sending
User Review
0 (0 votes)

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter