Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Verrückte Politik: Deutschland gründet erste Hip-Hop Partei

Dass die Politik in Deutschland mal frischen Wind benötigt, gerade unter den jungen Wählern, ist ja durchaus bekannt. Nun hat sich mit der Urbanen (Die Urbane) eine Partei formiert, die genau in diese Nische drängt: Deutschlands erste Hip-Hop Partei.

Vor einigen Jahren wäre das noch unvorstellbar gewesen: Eine Nischen-Partei zwischen CDU, SPD, Bündnis 90: Die Grünen und FDP, welche sich speziell – aber nicht nur – den jungen Wählern widmet. Doch genau das ist jetzt “passiert”. Die Formierung der Partei “Die Urbane” war mehr als überfällig.

“Urban ist Progressivität und multikultureller Schmelztiegel, keine theoretischen Thesen, es ist unsere Realität. Urban heißt nicht, die Landbevölkerung auszugrenzen, es bedeutet, die Herausforderungen der Urbanisierung zu meistern und Lösungen zu finden. “

Somit platziert sich Die Urbane direkt vor den Nasen der “großen” Parteien und könnte somit jede Menge Wählerstimmen abgrasen. Jedoch ist hier noch ein weiter Weg zu gehen. Die junge hat Partei bereits ein ausführliches vorläufiges Programm bereitgestellt an dem über die kommenden Monate kräftig gefeilt und geschraubt wird.  Auch auf der Facebook-Seite ist schon ein Stück weit erkennbar, in welche Richtung die jungen Politiker schlagen werden. Somit bleibt abzuwarten, inwieweit sich das noch “junge Glück” dieser Partei entwickelt.

Am 20.05.2017, letztes Wochenende also, startete die Partei ganz offiziell mit einem “Kick-Off Jam” – und das sogar erfolgreicher als erwartet:

“Unsere erste öffentliche Veranstaltung lief besser als wir uns erhofft hatten!  Vielen Dank an alle Künstler*innen, die extrem dope Shows abgeliefert haben.”

Jeder, der mehr über die neugegründete Partei wissen möchte findet sich unter https://www.die-urbane.de/ wieder.

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter