Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Blood Sport: Controller, die dem Spieler das Blut saugen

Wie aus einem Science Fiction Film kommt die Idee daher: Ein Game Controller, der bei Schaden das Blut des Spielers aussaugt. 

blood-sport

Das ist die Idee hinter dem Crowdfunding Projekt Blood Sport: Ein Controller, der wenn man Schaden im Spiel nimmt, dem Spieler Blut absaugt. Ein Spiel mit dem eigenen Leben also. Das Ganze soll über einen modifizierten Controller gesteuert werden. An das Rumble-Pad angeschlossen, wird je nach Stärke des Schadens auch die entsprechende Menge Blut vom Spielenden abgezogen.

Klingt im ersten Moment wie ein furchtbares Konzept – und das müssen sich auch Kontrolleure der Crowdfunding Plattform Kickstarter gedacht haben, als Sie Blood Sport suspendierten (Link). Jedoch steckt hinter der makaberen Idee weit mehr als Blutdurst:  Angedacht war diese Art des Spielens beispielsweise für Blutspende – Aktionen. Statt des herkömmlichen “Nadel-in-den-Arm” Konzeptes, hätten sich hier die Spendenden vergnüglich “amüsieren” können.

Ob es nun nach der Suspendierung je zum Projektstart kommen wird bleibt fraglich.

 

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter