Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Die Microsoft-SIM: Der Softwareriese bringt eigene SIM Karte [KURZMALEBEN]

joe belfiore

Microsoft hat nun speziell für seine Windows 10 Geräte eine hauseigene SIM-Karte entwickelt. Ähnliche Konzepte kannte man bisher ja bereits von Google und Apple, doch nun kam ihnen der Redmonder Konzern zuvor.  Doch was möchte der Software-Riese damit eigentlich bewirken?

Offenbar geht es hier Microsoft tatsächlich um Kundenservice. So wolle man laut Quellen den Zugang zum LTE Netz vereinfachen und hat aus diesen Beweggründen heraus schlichtweg eine eigene SIM-Karte entwickelt. Zwar sei die “Microsoft-Card” noch nicht offiziell vorgestellt, jedoch tauchte im Windows-Store bereits die zugehörige App mit dem Namen “Callular Data” auf.

Diese App ist dafür gedacht jegliche Geräte, wohl in erster Linie Windows 10 PCs, an das Mobile Datennetz anzuschließen und ihnen Zugang zu bieten. Für die Nutzung der App wird jedoch eine Microsoft SIM Benötigt, welche es bis dato noch gar nicht gibt.

Somit dürfte eindeutig sein, welche Ziele hier verfolgt werden. Hier liegt sicher ein ähnliches Konzept wie der Apple-SIM zugrunde in welchem Apple und Microsoft mehr oder Weniger als “Netz-Verwalter” auftreten.

Wann die Microsoft-SIM offiziell vorgestellt wird ist bis dato nicht bekannt.

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter