Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Heat Harvest: Ikea lässt das Handy kabellos mit Wärme laden

ikea-wireless-charging

Seit Jahren ist das schwedische Einrichtungshaus Ikea Zeichen für innovative Möbelkonzepte. So treiben die Schweden auch aktiv Wireless Charging voran. Doch jetzt kommt der Fertigmöbelhersteller mit dem Clou: Oberflächen, welche die Umgebungswärme in Strom wandelt und damit kabellos Geräte auflädt.

Das sogenannte “Heat Harvest” könnte eine der zukunftssichersten Technologien der letzten Jahre sein. Gerade in Regionen mit unausreichender Stromnetzabdeckung, wie z. B. in Zentralafrika könnten chronische Energieprobleme mit den selbstladenden Tischen gelöst werden.

Entwickelt und erforscht wurde die besagte Technik von den Designstudenten Sergey Komardenkov und Vihanga Gore in Ikeas Forschungslabor “Space 10”. Mit im Tisch verbauten hitzeabsorbierenden Pads demonstrierten die beiden in Kopenhagen eindrucksvoll, wie man mithilfe einer Kaffeekanne und dessen Wärme ein daneben liegendes Smartphone kabellos laden kann.

Zwar gibt es die Technologie in seiner Grundform schon seit mehreren Jahren, könnte jetzt aber dank Ikea endlich seinen massentauglichen Einsatz finden da sie in diesem Konzept erstmals effizient und nutzbar eingesetzt wird.

Wann die ersten “Heat Harvest” Möbel im schwedischen Einrichtungshaus erscheinen ist bis dato noch nicht bekannt, da es sich bei dem vorgeführten Stück bisher nur um eine Studie handelte.

 

Bild: Ikea

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter