Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Willkommen in TRIPPYS Kopf

Trippy Sickillest official Cover artwork

+++ UPDATE ++++

Das Album ist nun erschienen und kann hier gekauft werden: www.bit.ly/sickillest


 

Kommenden Sonntag, am 29.12.2015, erscheint das neue Album „Sickillest“ von TRIPPY. Die exklusive Gelegenheit vorab hinein zu hören haben wir genutzt und können euch sagen, dass es sich hierbei um ein Meisterwerk handelt.

Nicht nur dass die einzelnen Songs inhaltlich, sowie vom Hörgenuss sehr gut abgestimmt sind – Nein, auch das Cover wurde liebevoll gestaltet und verspricht mit seiner Simplizität Großes. TRIPPY hat somit sein erstes Album unter diesem Künstlernamen herausgebracht und glänzt mit poetischen Rhymes, abstrakten Beats und jeder Menge Faszination beim Hören.

Um die komplette Geschichte, die das Album erzählt, zu verstehen, empfehlen wir die Songs an einem Stück anzuhören und sich voll und ganz der Musik hinzugeben. Der Künstler versucht uns in seine Welt zu entführen und uns seine Sichtweise auf diese zu vermitteln.

Das Cover zeigt deutlich sein Inneres und seine grenzenlose Fantasie – indem die Hülle, sein Gesicht aufbricht und sein Inneres (dargestellt als Schädel) zu leuchten beginnt. Das Album führt uns durch die unterschiedlichsten Gefühlswelten, die der Künstler nach eigenen Erfahrungen festgehalten hat. Zwischen Schmerz, Freunde, großer Liebe und Verzweiflung bewegt sich TRIPPY auf seinem Weg zur Erleuchtung.

Wenn wir alle Lieder der Reihe nach beschreiben müssten, so würden wir folgendermaßen vorgehen:
Wir befinden uns in einer Welt voller Gegensätze. Ein Mensch versucht hierbei seine Mitte zu finden und den täglichen Widersprüchen des Lebens zu entfliehen. Er will nachhaltiger handeln und leben und strebt nach der universellen Kraft – dem EINSEIN. Auf dem Weg seines Bestrebens muss er Rückschläge einstecken, die durch die Dualität entstehen. Vorerst bietet die digitale Welt Zuflucht, wird dem Künstler jedoch schnell zum Verhängnis – sie sorgt für noch mehr Trauer und Wut über die befindliche Situation. Als sich der Protagonist jedoch langsam wieder findet und zu verstehen beginnt, wie die Fäden in dieser Welt gezogen werden, fällt er in ein tiefes Loch. aus dem er es nur mit viel Mühe und Kraft herausschafft. Trotz darauf folgender Erschöpfung, generiert TRIPPY aus der entstandenen Melancholie frischen Mut, vor allem aber neue Kraft und schafft es dadurch seine Vergangenheit Stück für Stück aufzuarbeiten. Dramatisch werden wir in die Szenerie gesogen und können mitfühlen, was er auf seinem Weg durchmacht. Plötzlich erfolgt die entscheidende Wendung, in der der Künstler sein Innerstes und Intimstes preiszugeben beginnt. Während wir im einen Augenblick gemeinsam mit TRIPPY sterben, werden wir im nächsten Moment in einem glorreichen und zugleich absolut konträren Song gemeinsam wieder geboren. Als der Künstler sich dann nochmals hinterfragt, nun aber eher Humor als Stilmittel benutzt, kommen wir der Wahrheit immer näher. Die Songs werden immer heller und klarer. Wir werden Zeugen seiner Entfaltung und können betrachten, wie die Spiritualität zeitgleich immer mehr anwächst. Die Liebe gedeiht, Peinigung und Demut werden der Impuls für ein erfülltes, neues Leben.Zu guter Letzt sind kaum noch Worte nötig. Lediglich reinster Klang und die Zuversicht bringen dem Künstler, als  auch dem Hörer, den ersehnten Frieden und pure Harmonie.

Wie bereits in der Einleitung beschrieben, ist dieses Album anders als andere und genau deshalb mindestens genauso gut – wenn nicht sogar besser.

Lasst euch von TRIPPY inspirieren und folgt ihm in seine neue, unbekannte Welt.Das Album wird als digitaler Download und auch als CD in einem Kartoncase für rund 15€ erhältlich sein.

Unterstützt diesen Künstler, denn genau so etwas braucht die Musikwelt.

Mehr unter: www.facebook.com/callmetrippy

_____________

Nachtrag: Der Künstler hat gerade sein einen Trailer für sein Album veröffentlicht – gibt’s hier zu hören:

oder über SoundCloud:

Avatar

young audiophile art director and nature lover from germany.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter