Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Der Körper als Steckdose: Strom aus den eigenen Organen zapfen

Wer kennt es nicht: gerade erst das Haus verlassen und schon ist der Akku leer. Eine neue Technologie könnte dem in Zukunft Abhilfe schaffen. Doch wie soll das gehen? Indem man den Strom von seinen – nein, es ist kein Scherz – Organen abzapft.

Energie aus Organen

Bei dem Gedanken wird einem schon fast ein bisschen flau im Magen doch was sich US Forscher hier ausgedacht haben soll tatsächlich funktionieren und den Weg in den Mainstream schaffen. Geplant ist Energiegewinnung durch die eigenen Organe. Doch wie genau soll der menschliche Dynamo funktionieren?

x2349090_orig.png.pagespeed.ic.xbrtL3LJNZDas Herz z. B. gibt ein halbes Joule pro Dehnung ab. Diese Energie ist bislang “überflüssig” und verschwindet als Wärme oder Vibration ins Nichts. Ein ‘Implantat’ soll hier Abhilfe schaffen. Dieses wird an das Organ angebracht und wandelt die Bewegung zu Energie – ähnlich wie es bei einem elektrischen Feuerzeug der Fall ist (engl. Stichwort ‘piezoelectric’) .

Aktuell soll der kleine “Chip” bereits in der Lage sein, einen Herzschrittmacher ohne externe Stromzufuhr zu betreiben. Somit gehören die batteriebedingten Probleme der relativ kurzen Lebensdauer eines solchen künftig der Vergangenheit an.

Persönliche Meinung:

Ich konnte mir beim schreiben dieses Artikels meine persönliche Meinung nicht verkneifen. Es wirkt viel zu skurril und unwirklich, wenn nicht sogar unMENSCHLICH um hier keine Stellung zu beziehen. Es erinnerte mich schon fast an das apokalyptische Matrix Szenario, in dem Roboter die Menschheit als Energiequelle nutzte.

tumblr_inline_mzthmuxXyR1rpydpjSelbstverständlich bringt diese Technologie einen großen Nutzen für die Medizin. Dennoch sehe ich hier potentielle Gefahren: Was, wenn einer dieser “Chips” den Strom durch einen Defekt direkt in das Organ umleitet? Was passiert, wenn größere, äußere Krafteinwirkungen, wie es z. B. bei einem Autounfall oder einem Schlag in den Bauch der Fall ist, stattfinden? Was, wenn eine der Verkabelungen reisst? Die Liste kann man endlos weiterführen.

In meinen Augen ist es zudem nur eine Frage der Zeit, bis sich Technik-Konzerne Nutzen von dieser Technologie machen. Ich denke hier gezielt an Induktionsladung in der eigenen Handfläche, Körper-geladene Gadgets, etc.

Hier möchte ich euch auch erstmals zur Stellungnahme aufrufen. Wie seht ihr diese Technologie? Schreibt einen Kommentar, eine Email, oder Ähnliches: lasst uns disskutieren!

Quelle: http://txchnologist.com/post/74193541482/device-harvests-energy-from-moving-organs-to-power

 

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter