Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Lecker: Ein Schimmelpilz macht Plastik essbar!

Schimmelpilze gehören eher zu den unliebsamen Pflanzenarten. Meist wird dieser kurz nach dem Entdecken sofort entsorgt. Doch das könnte sich nun schlagartig mit der Vorstellung dieses speziellen “Pilzes” ändern, denn dieser recycelt Plastik und macht es essbar.

FungiFood_web

In der Regel gilt: Schimmel sollte man nicht essen, denn er ist ungesund! Die Forscher von “Living Studio” und der Utrecht University allerdings entwickeln einen Schimmelpilz, der in der Lage ist, Kunststoff zu zersetzen und es essbar zu machen.

Derzeit arbeite man sogar an der Umsetzung diverser Aromen um den Schimmelpilz zu einem Geschmackserlebnis zu machen. Fungi Mutarium nennt sich der Wunderpilz der derzeit als Prototyp getestet wird. Hier die Living Studio Videos:

Der  “Fungi Mutarium” eignet sich nicht nur zum heimischen Einsatz der Lebensmittelgeneration, sondern auch zum allgemeinen Kunststoff-Recycling, denn hingegen zu den Jahren, die das Plastik zum selbstständigen Zersetzen benötigt, dauert der Prozess mithilfe des Schimmelpilzes nur einige wenige Wochen.

Wann der Pilz seine “Marktreife” erlangt und ob er tatsächlich in die heimischen Wohnzimmer eindringen wird bleibt fraglich, denn wer isst schon gerne Schimmel? Jedoch ist es ein enormer Fortschritt für die Recycling-Industrie und dürfte zumindest sein Einsatzgebiet in den vielen Mülldeponien und auch z.B. Rastplätzen weltweit finden.

Hier der Link zur Webseite.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter