Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

10 Dinge, die ihr tun solltet, statt das hier zu lesen

Wir leben in aufregenden Zeiten. Doch so spannend diese Entwicklung auch sein mag, sollten wir nicht das Mensch-sein vergessen und auch mal all unsere technischen Begleiter beiseite legen und uns ganz analogen und banalen Dingen hingeben. 

10dinge

Egal ob abends vor dem Fernseher, tagsüber am Handy oder vor der Spielekonsole, bzw. dem PC – der Mensch kommt ohne digitale Unterhaltung fast nicht mehr aus. Fällt das Internet weg, sind viele nicht in der Lage sich noch auf zwischenmenschlicher Ebene zu unterhalten. Hier sind 10 Dinge, die ihr tun solltet, anstatt diesen Beitrag zu lesen:

#01. Führt ein Tier aus dem Tierheim aus
Auch Tierheim-Tiere haben Bedürfnisse und dortige Angestellte sind meist sehr dankbar, wenn “Gäste” ihnen unter die Arme greifen. Also stattet eurem Tierheim einen Besuch ab und fragt, ob ihr einen ihrer Hunde ausführen dürft, und schenkt einem der Tiere einige eurer kostbaren Minuten. Wer weiß, vielleicht bildet sich so eine Freundschaft für’s Leben.

#02. Endeckt neue Gegenden und alte Gegenden neu
Sicher gibt es für jeden ecken und Winkel der eigenen Stadt / im eigenen Landkreis in denen man noch nie zuvor war. Macht euch auf die Suche und entdeckt eure Wohngegend neu – nehmt die Umgebung bewusst war und entdeckt sie für euch neu.

#03. Geht auf Abenteuerjagd 
Verlassene Häuser, alte Firmengelände oder gar ganze Geisterstädte – Geocaching ist der Schlüssel zu vielen neuen Abenteuern. Fühlt euch wie Indiana Jones und geht auf die Jagd nach Abenteuern und Schätzen.

#04. Geht klettern
Sucht euch einen nahegelegenen Felsen, eine Kletterhalle oder sonstiges – das Erklimmen einer Hürde gibt jedermann ein enormes Erfolgserlebnis und steigert das Selbstwertgefühl ungemein, was uns wiederum zu glücklicheren Menschen macht.

#05. Geht schwimmen
Das körperliche Aktivität den Menschen zufriedenstellt ist bereits bekannt. Schwimmen hat zudem noch einen weiteren positiven Effekt. Das Rauschen sowie das Gefühl des Wassers entspannt unseren Körper. Die Leichtigkeit des eigenen Körpers im Raum vermittelt uns den Eindruck schier alles erreichen zu können.  So bewegen wir uns nahezu euphorisch im kühlen nass und einigt den Geist mit dem Körper.

#06. Unterhaltet euch mit einem Obdachlosen
Vertraut, niemand in deinem Umfeld wird derart Interessantes zu berichten haben wie ein Obdachloser. Schenkt ihm einige eurer Minuten und ihr werdet mit grenzenloser Erfahrung belohnt.

#07. Legt euch Nachts auf eine verlassene Wiese (außerhalb der Stadt)
…und beobachtet einfach mal den Himmel und genießt die rauschfreie Natur. Egal ob tagsüber oder nachts – ihr werdet die interessantesten Dinge am Himmel, in der Wiese und auch in euch entdecken.

#08. Werft einen Pfeil auf eine Landkarte und fahrt/lauft dort hin
Entdeckt neue Landschaften und Gegenden und schaut euch genau um – nichts ist inspirierender als eine neue Umgebung – denn in jedem von uns steckt ein kleiner Entdecker.

#09. Fahrt Fahrrad
Sport ist wichtig für geist und Seele – dabei muss man nicht zwangsläufig ins Schwitzen kommen. Schnappt euch euer Fahrrad und fahrt entspannt durch die Gegend – fühlt, wie euch der Wind um die Nase weht, und genießt euch im Einklang mit der Natur.

#10. Nehmt euch ein Buch und setzt euch einen Tag in den Park
An der frischen Luft ein Buch zu lesen hat einen völlig neuen Erfahrungswert. Die Geräuschkulisse, das Umgebungslicht, ja – sogar der Geruch führen zu einem komplett unterschiedlichem Ergebnis als beispielsweise das Lesen zu Hause. Als positiven Nebeneffekt lernt man gar beiläufig die Interessantesten Menschen kennen – vielleicht trifft man einen zweiten Forrest Gump?

 

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter