Vielen Dank, dass Sie sich diese Anzeige ansehen.

Gruselig: 8 mögliche Beweise für Geister

Seit Menschengedenken fragen wir uns, was wohl nach dem Tod passiert. Gibt es überhaupt eine “andere Seite” oder hören wir schlichtweg auf zu existieren? Wir haben uns bereits in einem früheren Beitrag ausgiebig mit möglichen Theorien zum Leben nach dem Tod befasst. Eine dieser ist das Geisterdasein. Doch gibt es sie wirklich, die in der irdischen Präsenz gefangenen Seelen? Wir haben einige mögliche Beweise für euch zusammengetragen. Entscheidet also selbst.

#01. Der Geist auf der Treppe

Hierbei handelt es sich wohl im eines der bekanntesten Bilder eines möglichen Geistes. 1936 geschossen kann bis heute niemand erklären, wer oder WAS auf diesem Foto zu sehen ist. Doch sollte es Geister geben, haben wir hiermit sicher einen Beweis.

#02. Poltergeist-Attacke im Hotel

Achtung, nichts für schwache Nerven! Dieses Video zeigt eine vermeintliche Attacke eines Poltergeistes. Analysten zufolge handelt es sich hierbei um das unbearbeitete Material einer Überwachungskamera einer Kantine eines Hotels und wird als echt gehandelt. Das in Hotels zwielichtige Dinge passieren war bekannt, das jedoch übersteigt jedes Maß.

#03. Der schreiende Geist im Hotelzimmer

Es scheint fast als wären Hotels bevorzugte Orte für die Anderweltlichen. Es tummeln sich diverse Geistervideos aus Hotels in den sozialen Netzwerken und Kanälen. Dieses hier jedoch gilt als eines der authentischsten. Das Hotelpersonal wurde auf das Zimmer gerufen, da von diesem Schreie und Lärm zu vernehmen waren. Das ist, was die Überwachungskameras eingefangen haben.

#04. Dieser YouTube-Kanal

Link: https://www.youtube.com/user/mellowb1rd

Der YouTuber Mellowb1rd behauptet mit einem Poltergeist zusammen zu wohnen. Natürlich schreien im ersten Moment sämtliche Reflexe “FAKE”, doch was in den YouTube-Clips zu sehen ist lässt es einem Eiskalt den Rücken runter laufen. Sollte es sich hierbei tatsächlich um einen Geist handeln, dann um ein besonders aggressives Exemplar. In Diversen Videos dokumentiert der Amerikaner die Seltsamsten Vorkommnisse, von fliegenden Küchengegenständen bis hin zu einem Feuer fangendem Ouija-Brett.


 

#05. Der fallende Geist

Es gibt Bilder, die lassen einem das Blut in den Adern gefrieren. Dieses gehört definitiv dazu! Als das Familienportrait der Familie Cooper aus der Entwicklung kam, dachte man zuerst an einen Laborfehler. Doch dieses konnte sich den seltsamen, fallenden Mann nicht erklären. Experten sind sich sicher das es sich hierbei um einen echten Schnappschuss handelt, eine Doppeltbelichtung wurde ausgeschlossen. Die Tatsache, dass das Gesicht und Hände zudem schwarz erscheinen macht dieses Bild nur noch ungemütlicher. Da das Foto aus den frühen 1950ern stammt wird es uns wohl auf ewig eine Erklärung schuldig bleiben.

#06. Eastern State Prison Geist

Dieses kurze Video stammt aus einer Folge der amerikanischen Geisterjäger-Doku “Ghost Hunters”. Aufgenommen wurde es im Eastern State Penitentiary in Pennsylvania / USA. Es ist deutlich zu erkennen, wie sich ein Schatten auf die Kamera, welche im dunkeln befestigt wurde, zubewegt und dann umdreht und wieder im Dunkeln verschwindet. Das Staatsgefängnis hat eine lange Geschichte und beherbergte so einige Hochkaräter der Verbrechensgeschichte der USA.

#07. Der verstorbene Mann

Auf diesem Bild ist im ersten Moment nichts außergewöhnliches zu sehen. Auch beim zweiten Blick ist es nach wie vor ein ganz normaler Schnappschuss. Erst ein klein wenig Zusatzinformation  lässt bei diesem Bild die Gänsehaut sprießen. Der Mann im Hintergrund ist der Gatte zu der Frau auf dem Foto. Jedoch hätte er eigentlich nicht auf diesem Bild sein können, da er zu dem Zeitpunkt, als das Bild geschossen wurde, bereits monatelang verstorben war. Seine Gemahlin meinte nur Sie fühle sich nun “friedlicher und behüteter, jetzt da sie wüsste Ihr Mann würde Sie bewachen”. Gruselig.

#08. Der Amityville Geist

Einige von euch werden sicher den Film “The Amityville Horror” kennen, doch nur die wenigsten wissen, dass hier eine wahre Geschichte dahinter steckt. Am 13. November 1974 erschoss Ronald DeFeao Jr. seine gesamte Familie. Der Schütze behauptete bis zum Schluss, das Geister ihn zur tat bewegten. Seither kursieren die skurrilsten Gerüchte rund um das Anwesen welches 1975 von der Familie Lutz gekauft wurde. Diese erzählten von den seltsamsten Vorkommnissen und behaupteten das Anwesen sei verflucht und wird von den Toten heimgesucht. Dieses Foto des Amityville Hauses zeigt den Treppenaufgang mit Blick auf die beiden Zimmer der Geschwister die einst dort ermordet wurden. Erst beim zweiten Blick ist ein kleiner Junge im Türrahmen zu erkennen, der direkt in die Kamera blickt. Der Fotograf schwört, das er sich zum Zeitpunkt des Fotos alleine in dem Haus aufgehalten hatte.

Sven Mieke

Sven Mieke ist der Schöpfer des Slyced.de Online-Magazins und passionierter Blogger seit 2014.

Weiteres

Ein Kommentar
  1. Avatar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Prefooter